Mantrailing in Kleingruppen (bis 4 Teilnehmer)

 

 

Wie funktioniert die Ausbildung? Was benötigt man zum Training?

Was ist Witterung und welche Geruchsgegenstände eignen sich.

 

Mantrailing ist die Suche mit einem Hund nach einem ganz bestimmten Menschen, anhand dessen Geruchsspur.

 

Wichtig ist, den Unterschied zwischen Mantrailing und Fährtensuche

zu verstehen, denn diese Suchsparten unterscheiden sich grundsätzlich voneinander.

 

Bei der Fährtenarbeit spielt ausschließlich die durch den Fußabdruck verursachte Bodenverwundung die Hauptrolle, egal von wem der Fußabdruck stammt.

 

Beim Mantrailing verfolgt der Hund nicht die Fußspur, sondern eine Spur, die ausschließlich aus verlorenen Geruchspartikeln des gesuchten Menschen besteht.

 

Ein spannendes Thema das eine hohe geistige Auslastung für Ihren Hund darstellt und dem Hundeführer eine Möglichkeit schafft seinen Hund lesen zu können. Der Mensch lernt,

seinen Hund zu interpretieren und auf hohem Niveau mit ihm zusammenzuarbeiten.

Ziel ist es, den Hund mit den natürlichen Sinnen auszulasten und zu beschäftigen.

 

Sie haben interesse, dann schreiben Sie uns oder rufen Sie an.

Vor dem Kurs werden wir Sie über die Einzelheiten in unserem Schulungszentrum gerne informieren.